Meike en Perú

... eine Reise nach Südamerika

Sonntag, 7. Oktober 2007

¡Bienvenidos a Perú!

Hallihallo!

Nachdem schon die ersten Fotos vom Flughafen (sah ich wirklich so aus:-(?) online waren, waehrend ich im Flugzeug sass, kommt hier nun mein erster Bericht. Moechte mich bei euch fuer die vielen Nachrichten, Kommentare und Sms bedanken, die ich vorher und nachher bekommen habe!! Habe mich riesig darueber gefreut!!

Nun bin ich also in Peru!! Wow, ein paar Tausend Kilometer und zig Stunden Flug liegen hinter mir, aber jetzt bin ich endlich in Trujillo bei Elli und ihrer Familie angekommen:-)!
Aber wo fange ich am besten an?? Am Flughafen: Am Freitag um 9.40Uhr ging es los. Der Abschied ist mir wirklich schwer gefallen, erst recht als ich aus dem Flugzeug auf der Besucherterasse ploetzlich fuenf winkende Leute sah und wusste, dass es Basti, Lena, Carina und meine Eltern waren... Gluecklicherweise hatte ich im Flugzeug doch glatt zwei Plaetze fuer mich und somit ein bisschen Ruhe;-)...habe sowieso fast den ganzen Flug lang geschlafen!
Immerhin habe ich das Flugzeug noch erwischt, war naemlich doch knapper als ich dachte: Nachdem ich mich verabschiedet hatte, musste ich natuerlich noch in die ueblichen Handgepaeckskontrollen und da dauerte es unerwartet lange. Meine 0,33l-Flasche Apfelschorle wurde in Nullkommanix entsorgt, aber auch Cremes oder irgendwelches Kosmetikzeugs durfte man eigentlich nicht ohne Kontrolle mitnehmen. Das hatte ich allerdings dabei, da mein schlauer Peru-Reisefuehrer mir sagte, dass man fuer den Notfall, falls die Koffer nicht ankommen sollten, auch nochmal alles im Handgepaeck dabeihaben sollte... Habe allerdings nur meine Zahnpasta und meinen Mascara rausgerueckt und nachdem ich das Ganze noch in einem dummen 1€-Plastikbeutelchen verstaut habe, durfte ich es schliesslich doch mitnehmen. Da der ganze Spass aber doch recht lange dauerte, hatten wir mittlerweile schon ca. 9.25h und ich war, wie ich ueber die Lautsprecher hoerte, doch recht spaet fuer meinen Flug dran: "Passenger Meike Drewitz, Delta Airlines, Flight Number 25, blablabla..." Hab's aber doch noch rechtzeitig geschafft!

Nun ja, ungefaehr 21 Stunden spaeter war ich dann am Jorge Chavez International in Lima, wo Santos mich schon erwartete (Ja, ich habe seinen Pass kontrolliert ;-)!) und zu meinem Hostel brachte. Autofahren in Peru ist glaube ich echt 'ne lustige Sache: Geschwindigkeitsbegrenzungen kennt man nicht und Zebrastreifen dienen nur zur Strassenverzierung. Wenn ich das richtig gesehen habe, werden auch die Stopp- und Vorfahrt-Achten-Schilder mehr oder weniger ignoriert und durch Lichthupe oder normale Hupe getestet, ob aus der Querstrasse ein anderes Auto kommt. Wenn keiner reagiert, fahren die einfach drueber... Mutig, mutig!!
Schliesslich bin ich dann gestern endlich in Trujillo bei meiner Familie angekommen. Mein Zimmer ist schoen und ich habe sogar mein eigenes Badezimmer (wo aber leider im Moment noch nicht die Toilettenspuelung funktioniert (wie ich gemerkt habe;-)) und es nur kaltes Wasser gibt). Aber es gefaellt mir trotzdem richtig gut und ich habe es mir schon mit Fotos & Co schoen gemuetlich gemacht. Meine "Mamá" Elli kann zwar kein Wort Englisch, aber sie gibt sich wirklich Muehe langsam zu sprechen... Wenn ich's dann immer noch nicht verstanden hab, klappt es spaetestens mit Haenden und Fuessen:-)! In der Familie gibt es dann noch Fiorella mit Eduardo, Sandra mit ihrem Mann und den kleinen Jim: 2 Jahre und soooo suess;-)! Er kann zwar noch nicht sprechen, aber wenn man es ihm sagt, verteilt er fleissig "besitos";-)!! Eigentlich ist sonst auch noch Oliver aus Berlin da, aber er ist gestern nach Iquitos gefahren und kommt erst am Mittwoch wieder zurueck.
Heute war ich noch mit Elli auf dem Markt: Meine Guete, war das ein Chaos!! Ueberall kleine Staende mit Kartoffeln, Fisch, Fleisch, Obst (das ich noch NIE gesehen habe) usw und dazwischen die Hauptstrasse. Ein lustiges buntes Treiben, insgesamt ein Mischmasch aus Rumschreien und Hupen... Mittendrin an irgendeinem Stand fragte mich Elli, ob ich "Cuy" kenne und zeigte es mir...schon ein komischer Gedanke bald "Tweetys zu essen", aber heute gibt es erstmal Fisch mit Gemuese und Yuca. Sowieso haben mich alle ausgelacht, als ich erzaehlte, dass ich mal ein Meerschweinchen als Haustier hatte: "No, no, no. Solo para comer." (= nur zum Essen). Werde es aber trotzdem bald mal probieren:-)!

Nun sitze ich also hier im Internetcafé mit Fiorella und merkwuerdigerweise laeuft hier gerade Modern Talking im Hintergrund... Naja, habe es leider noch nicht geschafft Fotos zu machen. Das werde ich aber schnellstmoeglich nachholen und dann auch hochladen.
Das war's dann fuer heute von mir (bin sowieso im Moment genervt von der Tastatur ohne ue und vertauschtem y und z, muss mich daran erstmal gewoehnen). Morgen beginnt dann mein Sprachkurs!!

Ich hoffe, euch allen geht es gut!! Viele liebe Gruesse aus dem fernen Peru!!
Meike

5 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Moin,moin Meike na da möchte ich aber mal Mäuschen sein, wenn du Meerschweinchen isst, aber trotzdem guten Appetit:-) Viel Spass beim Sprachkurs!Liebe Grüsse Mapa

8. Oktober 2007 um 01:59  
Blogger Manu meinte...

Also, jetzt bin ich aber sauer. Hatte grade eine ganze Seite geschrieben und wollte sie grade veröffentlichen, da war alles weg. Naja, dann nochmal:

Es freut mich mal wieder von dir zu hören, es scheint dir ja zum Glück gut zu gehen. Die Familie klingt nett und vor allem der Kleine der immer besos verteilt!!
Aber ein wenig traurig bin ich schon, dass ich keine Kniffelpartnerin mehr habe:-(
Ich glaube ich fange schon jetzt an dich zu vermissen!
Hab im moment eh keine Zeit zu spielen, muss jetzt immer lernen und hab schon keine Lust mehr. Aber am 17. ist wieder alles vorbei.
Also, viel Spaß noch bei deinen Erkundungen und vor allem beim Meerschweinchen essen!!

Un beso para ti, Manu

8. Oktober 2007 um 12:52  
Blogger Manu meinte...

Hey meine lieblings Kniffelpartnerin, da bin ich ja mal froh, dass du gut angekommen bist. Ich vermiss dich schon jetzt, aber ich gönne dir eine sehr schöne Zeit dort und ich finde, dass sich das alles sehr gut anhört. Hab doch gesagt das wird ganz toll, auch wenn ich kein Meerschweinchen essen wollen würde, aber man muss die Kultur ja annehmen.
Hier zu Hause läuft alles gut, muss zur Zeit viel lernen und dann ist aber alles am 17. wieder vorbei... hoffentlich.
Ach ja, Dania ist jetzt schon eine Woche da und wir haben eine sehr gute Entscheidung getroffen, sie ist sehr nett, auch wenn sie den ganzen Tag spricht. Die Spanierinnen sind immer noch lustig und haben eine gute Ausdauer, denn sie feiern schon fast 2 Wochen durch. Ansonsten gibt es fast nichts Neues, mach mal Fotos, vor allem von dem kleinen der besos verteilt!!
Viel Spaß noch und un beso para ti de Manu

Ich hoffe das war richtig, ich lerne fleißig Spanisch

8. Oktober 2007 um 12:54  
Blogger Lena meinte...

Huhuuuuu,

so, da muss ich ja jetzt auch mal nen kurzen Kommentar hinterlassen!:)
So quasi als Lernablenkung nebenbei!

Mensch, voll spannend was da so in Peru vor sich geht. Aber Meerschweinchen... na, ob das so lecker ist!

Super übrigens, dass du uns tatsächlich gesehen hast. Haben die ganze Zeit überlegt, ob man uns wohl sieht oder ob wir wohl zu weit weg waren, aber dann weiß ich das ja schonmal für die Zukunft und die kommenden Auslandssemester: Immer schön winken von der Besucherterrasse:)

Haben übrigens noch eine gute Tat vollbracht und unsere Tickets weiterverschenkt!

Also, lass mal schnell wieder was von dir hören!:)

8. Oktober 2007 um 15:17  
Blogger Maren meinte...

Hey Meike
schön zu hören, dass du gut angekommen bist und dass es dir gut geht.
Ich wünsch dir viel Spass und pass gut auf dich auf.
Fühl dich gedrückt, Maren

10. Oktober 2007 um 06:57  

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite